Einladung Neujahrsempfang 2016 Liebe Sänger, Freunde und Freundinnen und Förderer der HL, wir freuen uns sehr, Sie und Ihre Begleitung auf unseren traditionellen Neujahrsempfang einladen zu dürfen.  Wir begehen diese Veranstaltung im Anschluss an ein ereignisreiches Jahr 2015. Das Vereinsleben auch in Verbindung mit befreundeten Chören ist eine Bereicherung für alle Beteiligten.  Am 16. Januar […]

Die Hamburger Liedertafel hat das Rahmenprogramm zum 7. Hammer Lauf mitgestaltet. Mit einer kleinen Auswahl an Liedern aus unserem Programm konnten wir die Gäste gut unterhalten.

Die HL hat das Konzert Ihres Sangesbruders, Wladimir Schneider, mit einem acht Mann starken Chor unterstützt. In der St. Petrus Kirche in Heimfeld wurden durch Lieder – Brücken zur Integration geschlagen.

Die HL hat die Anwohner und Gäste des Hauses St. Markus, in der Gärtnerstaße, mit Frühlingsliedern unterhalten und zum Mitsingen animiert. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Juli, zum Maritimen singen.

Die HL hat wieder zum alljährlichen Spargelessen geladen. Die Zahlreichen Gäste wurden mit Liedern des Chores, aber auch einigen solistischen Einlagen unterhalten.

Eine Delegation der HL, fährt zusammen mit den befreundeten Hamburger Männerchören (Quartett Mozart, Adolphina und Salia) zum deutschen Chorfest nach Stuttgart. Wir werden dort im Rahmen des Programmes zwei Auftritte am Freitag absolvieren, unter den Namen : Männerchorgemeinschaft Hamburg“.   13:00-13:40 Uhr in dem „Lothar-Christmann-Haus 15:30-15:50 Uhr in der Stadtkirche Bad Cannstatt

Die Historikerin Frau Dr. Katharina Hottmann spricht über : „singende Haus- und Zuckermakler und der damit verbundenen Historie der Hamburger Liedertafel von 1823“. Die HL wird den Vortrag mit einigen Liedern umrahmen.

Wir haben das Sommerfest mit einigen acapella Liedern begleitet. Unter der Leitung eines Gast Dirigenten:

Im Seniorenstift St. Marcus, haben wir ein einstündiges maritimes Konzert gegeben. Die Bewohner waren wieder sehr angetan von der Musik und haben fleißig mitgesungen.